Mit Synergien zum Erfolg

Um sich gegen den wachsenden Wettbewerb auch der großen Online-Händler durchzusetzen, bedarf es mutiger Konzepte und strategischer Partnerschaften.

Zwei prominente Marktplayer starten mit diesem Interview in eine neue Ära der Kooperation, die den Erfolg ihrer Kunden ebenso in der Zukunft sichern soll.

Andreas-Klenk

Andreas Klenk, Geschäftsführer von Saum & Viebahn mit Sitz
in Kulmbach

Peter.J.Schroeder

Peter J. Schroeder, Leiter MZE/2HK Raumdesign mit Sitz in Neufahrn bei Freising

„Unsere Aufgabe ist es, die Branche wachzurütteln, Netzwerk-Plattformen zu bilden und das Thema Multichannel voranzutreiben.“ -Andreas Klenk, Geschäftsführer von Saum & Viebahn.

Nach einer aktuellen Studie von eStrategy & Consulting zur Zukunft von Verbundgruppen im Einzelhandel entstand die Kooperationsform der Einkaufsgemeinschaft zum Ende des 19. Jahrhunderts, um bessere Einkaufskonditionen für mittelständische Händler zu erzielen. In den 1920ern fingen diese als Dienstleister an, ihre Mitglieder neben der Warenbeschaffung auch bei Finanzierungen wie beispielsweise durch Zentralregulierung zu unterstützen.

Im 20. Jahrhundert begannen die Verbundgruppen die Rolle des Vermarkters zu übernehmen, stellten klassisches Marketing und eine zentrale Handelsmarke bereit. Die RZ – Trends Interior Design sprach mit Peter J. Schroeder, Leiter MZE/2HK Raumdesign und mit Andreas Klenk, Geschäftsführer des Textilunternehmens Saum & Viebahn, über die aktuelle Situation und Zukunft der Verbundgruppen in der Einrichtungsbranche.

Das vollständige Interview finden sie hier:

Mit Synergien zum Erfolg